SIAE, eine der größten Rechteverwaltungsgesellschaften, die 1882 gegründet wurde, führt 4 Millionen NFTs auf Algorand ein, die die Rechte von fast 100.000 Urhebern repräsentieren.

Pressemappe

Algorand hat das weltweit erste offene, genehmigungsfreie und vor Forks geschützte reine Proof-of-Stake-Blockchain-Protokoll entwickelt, dass das hohe Maß an Sicherheit, Skalierbarkeit und Dezentralisierung bietet, das für die Wirtschaft von heute erforderlich ist. Mit seinem preisgekrönten Team ermöglicht Algorand traditionellen und dezentralen Finanzunternehmen gleichermaßen, die Blockchain für die Entwicklung dezentraler Anwendungen zu nutzen.

Über Algorand

Algorand entwickelt die Technologie für die Zukunft des Finanzwesens (FutureFi), die Konvergenz traditioneller und dezentraler Modelle in ein einheitliches System, das umfassend, reibungslos und sicher ist. Gegründet von dem mit dem Turing Award ausgezeichneten Kryptographen Silvio Micali, hat Algorand eine Blockchain-Infrastruktur entwickelt, die die Interoperabilität und Kapazität bietet, um das Transaktionsvolumen zu bewältigen, das für den reibungslosen Übergang von DeFi, Finanzinstituten und Regierungen zu FutureFi erforderlich ist. Algorand ist die Technologie der Wahl für mehr als 500 globale Organisationen und ermöglicht die einfache Erstellung von Finanzprodukten, Protokollen und dem Austausch von Werten der nächsten Generation. Für weitere Informationen besuchen Sie www.algorand.com

Kontakt: [email protected]

Logos

Algorand-Logo schwarz

Algorand-Logo weiß

Algorand-Bildmarke schwarz

Algorand-Bildmarke weiß

Führungsteam

Silvio Micali

Gründer

Silvio Micali arbeitet seit 1983 in der Abteilung für Elektrotechnik und Informatik des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Seine Forschungsinteressen sind Kryptographie, Zero Knowledge, Generierung von Pseudozufallszahlen, sichere Protokolle, Mechanismusentwicklung und Blockchain. Er ist insbesondere der Miterfinder von probabilistischer Verschlüsselung, Zero Knowledge Proofs, Verifiable Random Functions und zahlreichen Protokollen, die die Grundlagen der modernen Kryptographie bilden.

Im Jahr 2017 entwickelte Micali das Algorand-Protokoll, eine vollständig dezentralisierte, sichere und skalierbare Blockchain, die als Plattform für den Aufbau von Produkten und Dienstleistungen für eine grenzenlose Wirtschaft dient. Bei Algorand ist Micali für die gesamte Forschung zuständig, einschließlich Theorie, Sicherheit und Crypto Finance.

Micali ist Gewinner des Turing Award (in Informatik), des Gödel-Preises (in theoretischer Informatik) und des RSA-Preises (in Kryptographie). Er ist Mitglied der National Academy of Sciences, der National Academy of Engineering, der American Academy of Arts and Sciences und der Accademia dei Lincei.

Micali erhielt seine Laurea in Mathematik von der Universität Rom und seinen Doktortitel in Informatik von der Universität Berkeley in Kalifornien.

Steve Kokinos

CEO

Steve Kokinos ist der CEO von Algorand und als solcher verantwortlich für die Geschäftsvision und -strategie.



Er ist ein Serienunternehmer, der zuletzt Fuze gegründet hat, wo er als Executive Chairman für die Unternehmensstrategie zuständig war. Unter seiner Führung bekam die Zusammenarbeit bei Fuze einen völlig neuen Stellenwert. Sie wird nun als maßgeblicher Faktor für die Unternehmenssichtbarkeit sowie die Prozess- und Ergebnisoptimierung verstanden. Heute hat Fuze über 700 Mitarbeiter, die mehr als 1.500 Firmenkunden weltweit bedienen.



Vor seiner Tätigkeit bei Fuze war Kokinos Mitbegründer von BladeLogic, Inc., ein führendes Unternehmen im Bereich der Automatisierung von Datenzentren mit zahlreichen Fortune-500-Kunden, darunter GE, Time Warner, Microsoft, Cable & Wireless, Walmart, Sprint und vielen anderen. BladeLogic führte eine erfolgreiche IPO durch und wurde später für ca. 800 Millionen USD von BMC Software übernommen.



Vor seiner Tätigkeit bei BladeLogic war Kokinos Mitgründer und CEO von Web Yes, Inc., einer der ersten Marktführer im Bereich Webhosting und Application Services, der Infrastrukturdienste für Sun Microsystems, Netscape, Lycos und andere bekannte Unternehmen bereitstellte. Web Yes wurde 1999 von Breakaway Solutions in 1999 übernommen.

W. Sean Ford

COO

Sean Ford ist der COO von Algorand und als solcher verantwortlich für das operative Geschäft und die Umsetzung der Go-to-Market-Aktivitäten einschließlich Produktmanagement, technische Planung, Marketing sowie die Entwicklung der globalen Community. Bevor er zu Algorand kam, war Ford bei LogMeIn tätig, wo er als Chief Marketing Officer für die globale Marketingstrategie sowie für Produktmanagement, E-Commerce, Kommunikation, Markenführung und Nachfragegenerierung zuständig war. Er war außerdem für das Integration Management Office bei der Übernahme von Jive Communications durch LogMeIn verantwortlich.