SIAE, eine der größten Rechteverwaltungsgesellschaften, die 1882 gegründet wurde, führt 4 Millionen NFTs auf Algorand ein, die die Rechte von fast 100.000 Urhebern repräsentieren.

Technologie

Algorand überwindet die technischen Hindernisse, die jahrelang die Entwicklung von Mainstream-Anwendungen auf der Blockchain gehemmt haben. Sie können nun auf einer stabilen Plattform aufbauen, der Sie vertrauen können und die sich durch drei wichtige Aspekte auszeichnet: Dezentralisierung, Skalierbarkeit und Sicherheit.

Unser Konsensmechanismus ist genehmigungsfrei und PURE PROOF OF STAKE™. Er ermöglicht die vollständige Teilnahme aller Benutzer, bietet ein hohes Maß an Sicherheit und sorgt für schnelle Transaktionen innerhalb eines wirklich dezentralen Netzwerks. Da Blöcke in wenigen Sekunden generiert werden, entspricht der Transaktionsdurchsatz von Algorand dem von Finanznetzwerken. Und Algorand ist die erste Blockchain, bei der eine sofortige Finalität von Transaktionen gegeben ist. Es gibt keine Unsicherheiten aufgrund von Forks.

Die Ära der dezentralisierten, grenzenlosen Wirtschaft ist angebrochen. Mit Algorand bieten wir Ihnen eine hervorragende Basis für die Entwicklung von Anwendungen auf der Blockchain. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten unseres Ökosystems!

DEZENTRALISIERUNG

Die Algorand-Blockchain ist vollkommen dezentralisiert, was bedeutet, dass es keine zentrale Stelle und keinen zentralen Kontrollpunkt gibt. Ein einziger Ausschuss von Benutzern wird anonym nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, um die einzelnen Blöcke zu genehmigen. Knoten werden von verschiedenen Arten von Entitäten betrieben, die in unterschiedlichen Ländern ansässig sind.

Fair und transparent

Die Kontrolle wird unter allen einzelnen Netzwerkteilnehmern verteilt.

Präzise

Kein Risiko von Datenmanipulation, -beschädigung oder -verlust

Sicher

Fehlertolerant, da es keine spezifische Benutzergruppe gibt, die ein Angreifer kompromittieren kann

Genehmigungsfrei

Öffentlich und allgemein zugänglich

Benutzer benötigen keine Genehmigung durch irgendeine Instanz. Es gibt eine einzige Klasse von Benutzern und keine Gatekeeper. Jeder Teilnehmer kann jeden Block lesen und hat die Gelegenheit, Transaktionen durchzuführen, die in künftigen Blöcken gespeichert werden.

Geringe Teilnahmekosten

Die Algorand-Plattform erfordert eine minimale Rechenleistung und geringe IT-Ressourcen für eine Teilnahme. Alle Online-Benutzer, die im Besitz von Algos sind, sind automatisch zur Teilnahme am Konsensmechanismus berechtigt.

PURE PROOF-OF-STAKE

Algorand verwendet ein reines Proof-of-Stake-Konsensprotokoll, das auf byzantinischen Vereinbarungen basiert. Das bedeutet, dass die Konsensbildung ohne eine zentrale Stelle möglich ist und dass böswillige Benutzer toleriert werden, solange eine Supermehrheit des Stake in den Händen von gutartigen Akteuren ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Benutzer Einfluss darauf nehmen kann, wer den nächsten Block erzeugt, ist proportional zu seinem Stake im System (d.h. der Anzahl der von ihm gehaltenen Algos). Benutzer werden anonym nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, um Blöcke vorzuschlagen und über Blockvorschläge abzustimmen. Alle Benutzer, die online sind, haben die Möglichkeit, ausgewählt zu werden, um Blöcke vorzuschlagen und über Blockvorschläge abzustimmen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Benutzer ausgewählt wird, ist direkt proportional zu ihrem Stake.

Rewards

Bei Algorand befindet sich die Kontrolle in den Händen der Benutzer, die Tokens besitzen. Für jeden Block, der der Kette hinzugefügt wird, erhält jeder Benutzer einen Anteil an den Rewards, dessen Höhe proportional zu seinem Stake ist. Dadurch sollen Benutzer ermutigt werden, sich der Algorand-Community anzuschließen und unseren Weg der Dezentralisierung zu beschleunigen.

Open Source

Das Knoten-Repository von Algorand ist Open Source und öffentlich verfügbar. Somit kann jeder es einsehen und nutzen. Die Plattform basiert auf den Prinzipien der Transparenz, Inklusivität und Zusammenarbeit und wird von einer engagierten Community betrieben, die die gemeinsame Vision einer dezentralen, grenzenlosen Zukunft hat.

PROTOKOLLENTWICKLUNG

Vorgeschlagene Änderungen werden auf der Blockchain veröffentlicht.
Die Community nutzt das Konsensprotokoll von Algorand, um über Änderungsvorschläge abzustimmen.
Wenn eine Änderung angenommen wird, verständigt sich die Community darauf, ab welchem Block sie in Kraft tritt.
Alle Teilnehmer wechseln zum gleichen Zeitpunkt zum neuen Protokoll.

Algorand basiert auf der Überzeugung, dass Änderungen erlaubt und Regeln flexibel sein sollten. Wichtige Entscheidungen sind konsensbasiert, unter Einbeziehung der gesamten Community. Dies gilt nicht nur für die Wahl zwischen verschiedenen Blockvorschlägen, sondern auch für Upgrades des Protokolls. Dadurch kann sich die Algorand-Blockchain stetig weiterentwickeln, ohne dass es zu Hard Forks kommt.